EIMO 2019

EIMO - Mathematikolympiade für Eichstätt am WG

Bei dieser jährlich stattfindenden Olympiade lösen mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schülern der Jst. 5 bis 8 in zwei Runden alleine oder im Zweier-Team jeweils drei Aufgaben.
Aber es geht nicht nur darum, wer die besten mathematischen Kenntnisse besitzt: Vor allem Bereitschaft, sich auf ungewöhnliche Fragen einzulassen, Kreativität beim Finden von Lösungswegen, Spaß im Umgang mit geometrischen Figuren und natürlich logisches Denken sind gefragt!

Ansprechpartner:
H. Keß und alle Mathematiklehrer

Aufgaben der 2. Runde vom 13.3.2019 bis zum 2.5.2019
EIMO11_Aufgaben_Runde2.pdf jetzt herunterladen (179.7 kB)
Teilnahmebedingungen für die 2. Runde
Eimo11_Teilnahmebedingungen_Runde2.pdf jetzt herunterladen (82.1 kB)

Entstehung des Wettbewerbs
Der „Mutterwettbewerb“ von EIMO ist der Mathematikwettbewerb FÜMO (Fürther Mathematikolympiade), der im Jahr 1992 von Lehrern eines Gymnasiums im mittelfränkischen Schwabach ins Leben gerufen wurde. Das Willibald-Gymnasium nimmt als Vertreter Oberbayerns teil. Der Kreiswettbewerb, an dem seit dem Schuljahr 2009/10 auch das Gabrieli-Gymnasium teilnimmt, erhielt den Namen EIMO (Eichstätter Mathematik-Olympiade).

Auf der FÜMO-Seite findet man auch alte Aufgaben mit Lösungen.