Alte Handys für den guten Zweck

Angeregt durch den Vortrag über Nachhaltigkeit im Frühjahr dieses Jahres haben die drei Schüler Andreas Hacker, Manja Kärsch-Kleine und Lukas Sonner (alle 10B) eine Sammelaktion für Handys organisiert. Den Erlös dieser Aktion haben sie nun Ende Oktober an Schulleiter Claus Schredl sowie an Simone Kriegl und Ulrike Laumeyer als Vertreter vom Sozialfonds übergeben.

In diesem Zusammenhang bedankten sich die Schüler auch noch einmal nachdrücklich bei Herrn Schöpfel von der Firma Container Schöpfel, der für die Aktion einen großen Behälter zur Verfügung gestellt hatte und sich beim Landratsamt auch um die Zufahrtsrechte gekümmert hatte, damit der LKW auf das Schulgelände fahren durfte. "Somit konnte die Firma Schöpfel Containerservice die Handyakkus für uns kostenlos und einfach abtransportieren und verwerten", sagte Andreas Hacker. Insgesamt wurden am Willibald-Gymnasium über sechs Kilogramm an alten Handys gesammelt.

Text: Andreas Hacker und Andreas Graf

Foto: Andreas Graf