Radeln für Nachbar in Not

  
Radeln für "Nachbar in Not"

Eichstätt/Karlsruhe (EK) Wer am Freitag und Samstag, 19. und 20. Mai, den dm-Markt im Gewerbegebiet in der Eichstätter Sollnau besuchte, konnte seinen Einkauf mit einem guten Zweck verbinden: Anlässlich des 15. Geburtstags des Eichstätter dm-Marktes standen zwischen 10 und 18 Uhr zwei Fitnessräder zur Verfügung, auf denen die Kunden in die Pedale treten konnten. Für jeden gefahrenen Kilometer spenden die dm-Mitarbeiter zwei Euro an den Sozialfonds "Nachbar in Not".

 

"Es ist uns ein wichtiges Anliegen, uns in der Stadt zu engagieren", so die stellvertretende dm-Filialleiterin Manuela Händel.

Es wurden bei dieser Aktion über 500 km geradelt.

Die Mitarbeiter des Sozialfonds "Nachbar in Not" übernehmen dauerhaft Verantwortung für Bürger aus der Stadt und dem Landkreis. Dabei stehen sie Menschen, die in Not geraten sind, zur Seite und helfen ihnen durch Beratung und finanzielle Unterstützung.

 

 

Radeln für "Nachbar in Not"

Eichstätt
erstellt am 18.05.2017 um 20:59 Uhr
aktualisiert am 21.05.2017 um 03:33 Uhr

Eichstätt/Karlsruhe (EK) Wer am Freitag und Samstag, 19. und 20. Mai, den dm-Markt im Gewerbegebiet in der Eichstätter Sollnau besucht, kann seinen Einkauf mit einem guten Zweck verbinden: Anlässlich des 15. Geburtstags des Eichstätter dm-Marktes stehen zwischen 10 und 18 Uhr zwei Fitnessräder zur Verfügung, auf denen die Kunden in die Pedale treten können. Für jeden gefahrenen Kilometer spenden die dm-Mitarbeiter zwei Euro an den Sozialfonds "Nachbar in Not". "Es ist uns ein wichtiges Anliegen, uns in der Stadt zu engagieren", so die stellvertretende dm-Filialleiterin Manuela Händel. "Wir hoffen, dass viele Eichstätter vorbeikommen und €šNachbar in Not' unterstützen." Die Mitarbeiter des Sozialfonds "Nachbar in Not" übernehmen dauerhaft Verantwortung für Bürger aus der Stadt und dem Landkreis. Dabei stehen sie Menschen, die in Not geraten sind, zur Seite und helfen ihnen durch Beratung und finanzielle Unterstützung.

Eichstätt: - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/eichstaett/Eichstaett-Karlsruhe-Radeln-fuer-Nachbar-in-Not;art575,3387100#plx1910234182

 

Radeln für "Nachbar in Not"

Eichstätt
erstellt am 18.05.2017 um 20:59 Uhr
aktualisiert am 21.05.2017 um 03:33 Uhr

Eichstätt/Karlsruhe (EK) Wer am Freitag und Samstag, 19. und 20. Mai, den dm-Markt im Gewerbegebiet in der Eichstätter Sollnau besucht, kann seinen Einkauf mit einem guten Zweck verbinden: Anlässlich des 15. Geburtstags des Eichstätter dm-Marktes stehen zwischen 10 und 18 Uhr zwei Fitnessräder zur Verfügung, auf denen die Kunden in die Pedale treten können. Für jeden gefahrenen Kilometer spenden die dm-Mitarbeiter zwei Euro an den Sozialfonds "Nachbar in Not". "Es ist uns ein wichtiges Anliegen, uns in der Stadt zu engagieren", so die stellvertretende dm-Filialleiterin Manuela Händel. "Wir hoffen, dass viele Eichstätter vorbeikommen und €šNachbar in Not' unterstützen." Die Mitarbeiter des Sozialfonds "Nachbar in Not" übernehmen dauerhaft Verantwortung für Bürger aus der Stadt und dem Landkreis. Dabei stehen sie Menschen, die in Not geraten sind, zur Seite und helfen ihnen durch Beratung und finanzielle Unterstützung.

Eichstätt: - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/eichstaett/Eichstaett-Karlsruhe-Radeln-fuer-Nachbar-in-Not;art575,3387100#plx1910234182

Radeln für "Nachbar in Not"

Eichstätt
erstellt am 18.05.2017 um 20:59 Uhr
aktualisiert am 21.05.2017 um 03:33 Uhr

Eichstätt/Karlsruhe (EK) Wer am Freitag und Samstag, 19. und 20. Mai, den dm-Markt im Gewerbegebiet in der Eichstätter Sollnau besucht, kann seinen Einkauf mit einem guten Zweck verbinden: Anlässlich des 15. Geburtstags des Eichstätter dm-Marktes stehen zwischen 10 und 18 Uhr zwei Fitnessräder zur Verfügung, auf denen die Kunden in die Pedale treten können. Für jeden gefahrenen Kilometer spenden die dm-Mitarbeiter zwei Euro an den Sozialfonds "Nachbar in Not". "Es ist uns ein wichtiges Anliegen, uns in der Stadt zu engagieren", so die stellvertretende dm-Filialleiterin Manuela Händel. "Wir hoffen, dass viele Eichstätter vorbeikommen und €šNachbar in Not' unterstützen." Die Mitarbeiter des Sozialfonds "Nachbar in Not" übernehmen dauerhaft Verantwortung für Bürger aus der Stadt und dem Landkreis. Dabei stehen sie Menschen, die in Not geraten sind, zur Seite und helfen ihnen durch Beratung und finanzielle Unterstützung.

Eichstätt: - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/eichstaett/Eichstaett-Karlsruhe-Radeln-fuer-Nachbar-in-Not;art575,3387100#plx1910234182