MuT e.V.

 
 
Auch im Herbst wird für einen guten Zweck musiziert

Eichstätt – Der MuT e.V. konnte aus der zweiten Heurigen-Veranstaltung diesen Jahres, die im vollbesetzten Eichstätter Trachtenheim stattfand, einen stolzen Betrag an den Sozialfonds „Nachbar in Not“ für den Landkreis Eichstätt, der vom Willibald-Gymnasium verwaltet wird, spenden. Von den Anwesenden wurden knapp 440 Euro eingesammelt, die vom Trachtenheimwirt Toni Strobl auf 500 und vom MuT e.V. auf 600 Euro aufgestockt wurden. Der symbolische Scheck wurde den Vertretern des Willibald-Gymnasiums, Direktor Claus Schredl und Mitinitiator der Aktion Willibald Scherer, aus den Händen des MuT-Vorsitzenden Hans-Peter Schneider, dem musikalischen Leiter Klaus Kopischke und Teilen der Heurigen-Musiker und des MuT-Vorstands überreicht. (Hans-Peter Schneider)

 

(v.l.) Willibald Scherer, Kassierin des MuT e.V. Marion Schwantner, musikalischer Leiter des Heurigen Klaus Kopischke, Sänger Stephan Kaspar, MuT-Vorsitzender Hans-Peter Schneider, Sänger Georg Heberl, Direktor des Willibald-Gymnasiums Claus Schredl und Kassier des MuT e.V. Florian Fischer