Große Spende des Bauernverbands für Nachbar in Not

Der Deutsche Bauernverband, die Deutschen Landfrauen und die Deutsche Landjugend  veranstalten alle 2 Jahre einen bundesweiten "Tag des offenen Hofes". Heuer fand die bundesweite Eröffnung dieser Veranstaltung am 08.06. 2018 auf den Betrieben Johannes und Barbara Scharl - Häringhof (Herr Scharl ist der stellvertretende Kreisobmann des Landkreises Eichstätt) und Willibald und Elfriede Brems - Ziegelhof statt.

Am Sonntag, 10.06. öffneten dann die beiden Betriebe ihre Hoftore für die interessierte Bevölkerung. Alle Geschäftspartner und Firmen, die sich auf den Betrieben präsentierten erklärten sich bereit, dafür ein freiwilliges Standgeld zu bezahlen. Daraus ergibt sich eine Summe von etwa 8.000,-- Euro, die auf beide Betriebe aufgeteilt wird.


Weitere 1.000 ,-- Euro steuert der Landfrauenverein Eichstätt e.V (Vorsitzende ist die Kreisbäuerin Christa Weber) durch den Verkauf von Kaffee und selbstgebackenen Kuchen der Bäuerinnen bei, so dass daraus an die beiden Organisationen Nachbar in Not und „miriamshoffnung“ zur Erforschung des Rett-Syndroms jeweils ein Betrag von 4.500,-- Euro gespendet werden kann.