Eierfall

Die Aufgabe war es ein Ei, welches von einer erhöhten Position herabgeworfen wurde, mit Hilfe einer Konstruktion so zu schützen, dass es ohne Schäden auf den Boden aufkam. Mithilfe von Luftballons und Papier war es möglich entweder einen Fallschirm für das Ei zu bauen, oder unter Zuhilfenahme der Luftballons einen Puffer für das Ei zu realisieren. Viele Gruppen kombinierten auch beide Ansätze zum Schutz des Eis. Die Versuche zeigten, dass die Lösung vor allem darin lag die Luftballons zum Schutz vor dem Aufprall um das Ei zu platzieren. Des Weiteren wurden aus dem zur Verfügung stehenden Papier Konstruktionen gebaut, die den Zweck hatten möglichst viel Luft zu verdrängen. Die Schüler griffen hierbei schon auf ihr physikalisches Wissen zurück.

 

Konstruktion eines Fallschadenabsorptionsgeräts

Konstruktion eines Flugkörpers

 

Heldenhafter Einsatz des Takeoff Chefs

Herr Schandl kurz vor Abwurf einer weiteren Konstruktion


Im Landeanflug befindliches Ei

Ein Ei im Landeanflug