"Laufend lernen"



Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen hat der Geologie-Kurs von Herrn Keß: Mit der Verzierung der grauen Stufen im Haupttreppenhaus haben die Schülerinnen und Schüler zum einen für einen modischen Farbtupfer im Schulhaus gesorgt, zum anderen kann man sich nun beim Treppensteigen noch einmal die Namen der verschiedenen Erdzeitalter vergegenwärtigen: Laufend lernen eben!

 


Entstanden ist die Idee im Rahmen des Geologie-Unterrichts in der Q12. Unter der Federführung von Michael Vollnhals wurde die Idee dieser geologischen Treppe dann auch in die Tat umgesetzt, und so schmücken nun bunte breite Tafeln die Treppen vom Erdgeschoss bis zum zweiten Stock. Dargestellt ist die Zeit vom Urknall bis heute, im Wesentlichen unterteilt nach Paläozoikum, Mesozoikum und Känozoikum. Je Stufe sind auch zwei Tiere, Fossilien oder Lebewesen dargestellt.

 

Ob sich nach der Installation dieser Treppe auch die Noten in Geologie ändern, wird sich erst in den kommenden Jahren zeigen. Verantwortlich für die Gestaltung der Treppen waren:

 



Text: Gerhard Keß und Andreas Graf

Fotos: Andreas Graf