battle of the books

Die „Oakies“ erringen Platz zwei
Team des Willibald-Gymnasiums bei der „Battle of the Books“ in Nürnberg

Das Eichstätter Willibald Gymnasium nahm zum wiederholten Mal mit einem Team an der sogenannten „Battle of the Books“ in Nürnberg teil.

 

Vor dem Heilig-Geist-Spital (Nürnberg), wo der Wettbewerb stattfand

Dabei handelt es sich um eine englischsprachige Quizshow, die ihre Wurzeln in den USA hat.In den vergangenen Monaten hatten die beteiligten Schülerinnen und Schüler jeweils ein englisches Buch gelesen, du dem sie dann am vergangenen Mittwoch im Wettbewerb mit anderen Schülern Fragen beantworten mussten.

 

Am Buzzer: Beim Wettkampf musste man sehr schnell sein

Über 300 Schüler von 21 Schulen aus ganz Bayern nahmen teil. Nach mehreren, erbittert ausgefochtenen Runden stand das WG gegen die BOS aus Regensburg im Finale. Dabei konnte die BOS in einem hitzigen Stechen ganz knapp den Sieg erringen, doch auch mit dem zweiten Platz konnte sich das Team aus Eichstätt, liebevoll „Oakies“ genannt, gut abfinden.

 

 

Ehrung:
Die Preise wurden von Kathleen Röber vom DAI Nürnberg und von Anthony Miranda
vom Amerikanischen Generalkonsulat München überreicht

Betreut wurden die Eichstätter von den Lehrern Gisela Albrecht und Franz Hocheder.