Alle Jahre wieder …

… so fand auch heuer  der Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels  für die 6. Klassen am 12.11.2013 im Musiksaal statt. Die Fachbetreuerin, Frau Uhl-Schiller, konnte dazu Frau Fuchs als Mitglied des Elternbeirats, die Deutschlehrer der 6. Klassen sowie Herrn Kraus in Vertretung der Schulleitung vor den versammelten Schülern begrüßen. In zwei Runden trugen die Schülerinnen Lucia Winhard (6a), Annika Dieg und Melanie Zeindl (6b), Veronika Linder und Michelle Ofner (6c)  sowie der Schüler Markus Maier (6a) ihre vorbereiteten Buchauszüge und den unbekannten Text vor. Dieses Jahr bestand er in der Kurzgeschichte „Ein netter Kerl“ von Gabriele Wohmann, wobei die Leistung vor allem darin bestand, beim Vorlesen die Nuancen der wechselnden Bewertung der Sprechenden zum Ausdruck zu bringen. Diesen Aspekt thematisiert auch der Zeitungsbericht von Johann Kraus über die Veranstaltung:

"Eine echte Herausforderung stellte dann die Erzählung „Ein netter Kerl“ von Gabriele Wohmann dar, der als unbekannter Text vorzutragen war. In dieser Erzählung wird beschrieben, wie eine Familie über den Freund der Tochter ablästert, nachdem der junge Mann gegangen ist. Die Stimmung in der Familie schlägt erst um, als die Tochter bekannt gibt, sich demnächst mit ihrem Freund zu verloben. Dieser Mix aus verschiedenen Stimmungen wie Boshaftigkeit oder auch sprachlicher Defensive, die dann in aggressive Ironie umschlägt, bot viel Raum, um alle Register gesprochener Sprache einzusetzen.

Markus Maier (Klasse 6a) und Michelle Ofner (6c) erreichten schließlich den zweiten Preis und wurden mit einem Buchpreis belohnt. Den reifsten Eindruck hinterließ jedoch Annika Dieg (6b), die bereits in der ersten Runde mit einer Passage aus „Mia legt los“ von Susanne Fülscher überzeugt hatte."

Siegerin beider Runden (vorbereitet war der Auszug aus dem Jugendbuch „Mia Legt los!“ von Susanne Fülscher) wurde Annika Dieg (6b ), die auf dem Foto von den beiden Zweitplatzierten Michelle Ofner (6c) und Markus Maier (6a) sowie von Herrn Kraus, Frau Fuchs und Frau Uhl-Schiller umrahmt wird.

Annika wird das Willibald-Gymnasium auf Landkreisebene im Februar nächsten Jahres vertreten. Dazu wünschen wir ihr alles Gute und viel Erfolg!

                                                                                                         Ingeborg Uhl-Schiller