Antolin – mit Lesen punkten!

Das Leseförderungsprogramm in der Klasse 5b

Eine der wichtigsten Aufgaben, die die Schule zu vermitteln hat, ist das Lesen. Es schafft die Grundlage, um berufliche Ziele und Wünsche zu erreichen und um sich aktiv am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen.

Allerdings ist auch bekannt, dass die Lesefreude im Laufe der Schulzeit stetig abnimmt. Wenn man davon ausgeht, dass Kinder im Kindergartenalter Geschichten geradezu verschlingen, zeigt sich von dieser Begeisterung bei vielen Jugendlichen nur noch wenig. Welche Wege gibt es, das Lesen bei Kindern und Jugendlichen wieder zu einer Leidenschaft zu machen? Gute Erfolge hat das Internetprogramm „Antolin“ zu verzeichnen: Es motiviert Schülerinnen und Schüler nachhaltig zum Lesen.

Und das funktioniert so: Ein Kind liest ein Buch und beantwortet anschließend im Internet dazu Fragen. Für jede richtige Antwort bekommt es auf einem persönlichen Lesekonto Punkte gutgeschrieben. Die Internetadresse dieses Programms lautet: www.antolin.de.

 

Dieses Leseförderungsprogrmm wird seit Jahren traditionell im Deutschunterricht der 5. Und 6. Klassen mit bestem Erfolg eingesetzt. So machte ich auch die diesjährige 5 b mit den Bedingungen vertraut. Dass sie danach selbständig äußerst rege damit arbeiteten, konnte ich an den kontinuierlich steigenden Punkteständen ablesen  und schließlich am Tag der Abrechnung ein sehr erfreuliches Endergebnis festhalten.

Da sich die Klasse 5b  in diesem Schuljahr im Vergleich zu den  5. Klassen der Vorjahre ganz außergewöhnlich stark engagierte, wurden noch Sonderpreise für die Plätze  4  und 5 vergeben. Die Tatsache, dass in diesem Schuljahr in der 5b von jedem Schüler durchschnittlich 59,1 Bücher gelesen wurden, ist ebenfalls neuer Durchschnittsrekord.

 

Rangfolge Schüler Punktestand bearbeitete Bücher
1. Sophia Mayer 8462 260
2. Luca Bauer 8203 230
3. Manuela Schmidt 6175 104
4. Gregor Mozet 5172 121
5. Finja Freitag 4666 184

  

1.- 5. Sieger von links nach rechts

Herzlichen Glückwunsch an alle Schülerinnen und Schüler, die mit Urkunde und Buchpreis ausgezeichnet wurden, und viel Spaß beim Genießen der Leseprämie!

 

Ingeborg Uhl-Schiller