Auf Erkundungsgang in der Buchhandlung

Bericht über einen Unterrichtsgang der Klasse 5b anlässlich des Welttages des Buches

 

Am 18. April 2012 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 b in der 3. und 4. Unterrichtsstunde die Buchhandlung Brönner und Daentler in Eichstätt zusammen mit ihrer Deutschlehrerin, Frau Uhl-Schiller. Die Klasse nahm an der Bücheraktion zum Welttag des Buches teil und erhielt darüber und über die Buchproduktion sowie den Buchhandel Informationen durch Frau Müller, die Leiterin der Buchhandlung.

 

Die Schülerinnen und Schüler hatten sich zuvor im Deutschunterricht durch Internetrecherche über den Welttag des Buches informiert und ihre Ergebnisse schriftlich zusammengefasst. Zuvor hatte Frau Uhl-Schiller für ihre Klasse Gutscheine für die Teilnahme an der Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ bei der Stiftung Lesen bestellt. Diese teilte sie an die Schüler aus, die sie mit ihrem Namen ausfüllten.                                                                                                                

Schüler bei der Internetrecherche

Um die ausgefüllten Gutscheine gegen Gratisbücher einzulösen, unternahm die Klasse anschließend einen Unterrichtsgang zur Buchhandlung Brönner und Daentler in Eichstätt. Dort berichtete Frau Müller den Schülern über den Welttag des Buches und seine Entstehung, wobei sie die bei der Klasse bereits vorhandenen Kenntnisse verwerten konnte. Der Welttag des Buches wird alljährlich am 23. April begangen. An diesem Tag wurde zum einen der englische Dichter William Shakespeare geboren. Zum anderen gibt es an diesem Datum, dem Namenstag des heiligen Georg, in Katalonien den Brauch, Bücher und Rosen zu verschenken. Deshalb beantragte die spanische Regierung bei der UNESCO, den 23. April als Welttag des Buches zu feiern. Da diese Bitte 1995 bewilligt wurde, wird seit 1996 international an diesem Termin das Buch in den Mittelpunkt gestellt.                    

 

Schüler vor dem Plakat zum Welttag des Buches

Nach Aussage von Frau Müller werden auf dem deutschen Buchmarkt jährlich 100 000 verschiedene Neuerscheinungen gedruckt. Für die Auswahl der davon in der Buchhandlung vorhandenen Bücher gibt es bei Brönner und Daentler einen eigenen Regalabschnitt. Die anderen Regale sind nach bestimmten Themen, wie zum Beispiel Comics, Romane oder Jugendbücher usw. angeordnet. In jedem Regal sind die Bücher alphabetisch nach dem Nachnamen des Verfassers aufgereiht.                                                                                                                 

Insgesamt sind bei Brönner und Daentler 11000 verschiedene Buchtitel vorrätig. Für nicht vorhandene Bücher bietet die Buchhandlung kostenlose und sehr schnelle Besorgung an. Wenn man sie vor 17 Uhr bestellt, wird die Ware innerhalb von 24 Stunden geliefert und auf Wunsch auch gratis nach Hause zugestellt.                                                                                                

Nach diesen Ausführungen von Frau Müller konnten die Willibaldiner ihre Gratisbücher entgegennehmen und hatten anschließend Gelegenheit, sich Eindrücke über die Bücherwelt zu verschaffen. Dabei konnten sie auch selbst in einzelnen Büchern schmökern, bevor sie in den Unterricht zurückkehrten.

 

Schüler beim Ordnen der Informationen und Schreiben des Berichts

Eine Folge dieses Unterrichtsganges für die Klasse 5 b war das Schreiben dieses Berichtes, um für die folgende Deutschschulaufgabe im Verfassen dieser Aufsatzart geübt zu sein. Andererseits werden die Schülerinnen und Schüler das Welttagsbuch „Wir vom Brunnenplatz“ im Deutschunterricht als Klassenlektüre lesen, besprechen und dabei hoffentlich auch Spaß daran haben.

(von der Klasse 5 b gemeinsam verfasster Bericht)