life-science auf der Burg

 
 
Schüler als Gestalter im Naturkundemuseum (Film)

Eine besondere Ehre durften etwa siebzig Schülerinnen und Schüler unserer 12. Jahrgangsstufe erleben: Als bayernweit erstes Gymnasium wurden wir vom Förderkreis Naturkundemuseum Bayern e.V. eingeladen, an der Gestaltung des neuen „Life-Science“-Museums im Schloss Nymphenburg in München mitzuwirken. Dazu füllten unsere Schülerinnen und Schüler Fragebögen aus, in denen sie zu ihren naturwissenschaftlichen Interessen befragt wurden und wo sie selber Stellung dazu nehmen konnten, wie ein modernes Museum für junge Leute gestaltet sein sollte.

 

Am 22. Oktober fand dann eine Veranstaltung im Jura-Museum Eichstätt statt, mit Fachvorträgen zu den aktuellen Nobelpreisen und dem Planungsfortschritt des neuen Museums. Höhepunkt der Veranstaltung war eine Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über das Thema Life Sciences, bei der unsere Schüler durch die Antworten in den Fragebögen und direkte Fragen mitwirken konnten. Abgerundet wurde der Besuch durch eine Führung im Jura-Museum. (Schmidkonz)