DKMS-Typisierungsaktion am Willibald-Gymnasium

„Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein!“

DKMS-Typisierungsaktion am Willibald-Gymnasium

 

Unter dem Motto „Dein Typ ist gefragt“ startete am 12.02 für die Schülerinnen und Schüler der Q12 des Willibald-Gymnasiums die Typisierungsaktion der DKMS  (ehemals deutsche Knochenmarkspenderdatei) gegen Blutkrebs. Im Vorfeld wurden die Schülerinnen und Schüler durch die Fachschaft Biologie unter der Leitung von Frau Kreuzer auf den Aktionstag vorbereitet.  Am Dienstagvormittag erfuhren die Oberstufenschüler dann in einem sehr interessanten und informativen Vortrag von Frau Brigitte Lehenberger wichtige Details über Blutkrebs, Stammzellspende und den Ablauf der Typisierung.

„ Pro 100 Typisierten wird mindestens 1 Stammzellspender gefunden- unter den jungen Leuten sogar mindestens 2 von 100- eine unheimlich hohe Trefferquote. Deshalb sei es wichtig, dass sich jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren als potenzieller Spender registrieren und typisieren lassen“, so Frau Lehenberger.
Sollten die Gewebemerkmale des potenziellen Spenders mit denen eines Patienten übereinstimmen, also ein genetischer Zwilling gefunden sein, werden nach Rücksprache mit dem Spender weitere Untersuchungsschritte eingeleitet. Die Wahrscheinlichkeit, tatsächlich Stammzellen zu spenden, beträgt etwa 1,5 Prozent.

Im Anschluss an den Vortrag hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich mittels eines Wangenschleimhautabstriches registrieren zu lassen.

 

Der Andrang war groß und im Nu waren alle Registrierungssets verteilt. Frau Lehenberger war freudig erstaunt und  lobte das große Engagement der Schüler.

Am Ende ließen sich über 80% der Schülerinnen und Schüler registrieren. Mit diesem Ergebnis waren Schüler und Lehrer mehr als zufrieden.  

 

Nina Kreuzer